Ostsee-Residenz

Erfolgreiche Eigentümerversammlung der Ostsee-Residenz in Damp

Am Samstag dem 26.04.14 fand die bereits zum vierten Mal durch die HASPA HanseGrund GmbH ausgerichtete Eigentümerversammlung der Ostsee-Residenz Damp statt. Trotz strahlenden Sonnenscheins und frühlingshafter Temperaturen fanden rund 200 Eigentümer den Weg ins Congress Zentrum, wo die Veranstaltung alljährlich einen angemessen Rahmen findet. Die Wohnungseigentümergemeinschaft gehört schließlich mit fast 350 Einheiten zu den größten WEG-Anlagen Norddeutschlands.

Volker Otten, Leiter der WEG-Abteilung, eröffnete in Gegenwart des HASPA HanseGrund Geschäftsführers, Torsten Gerke, die Versammlung kurz nach 14 Uhr. Nach der Begrüßung und erläuternden Hinweisen zur Geschäftsordnung führte er mit seinem eingespielten 12-köpfigen Versammlungsteam routiniert und kompetent durch die gut vorbereitete Versammlung. Dabei sorgten nicht zuletzt durch die Verwaltung geladene Fachleute mit ihren Vorträgen zu einzelnen Themenschwerpunkten bei den Eigentümern für aufschlussreiche Erkenntnisse und unterhaltsame Diskussionen. Auch die engagierten Beiräte beteiligten sich gern zu den mit moderner Kommunikationstechnik präsentierten Tagesordnungspunkten. Besonderes Interesse fanden dabei die aktuellen Informationen aus den turnusmäßig stattfindenden Gesprächen mit den Verantwortlichen des „ostsee resort damp“ zur Quartiersentwicklung im Ostseebad Damp.

Eine zwischenzeitliche „Erholungspause“ am frühen Nachmittag nutzten Eigentümer, Gäste und Verwaltung dann bei Kaffee und Kuchen zu weiteren Gesprächen und zum Informationsaustausch.

Naturgemäß boten die von Eigentümerseite eingereichten Anträge und der Punkt „Verschiedenes“ in den frühen Abendstunden noch einigen Gesprächsstoff, so dass die Versammlung wieder erst gegen 20 Uhr geschlossen werden konnte. Dem ein oder anderen war das sicherlich viel zu lang, während andere sich gern noch umfassender ausgetauscht hätte. „Das ist wie in der griechischen Tragödie“ - so der Beiratsvorsitzende in seinem Resümee – „Wie man es macht ist es verkehrt…!“

In der überwiegenden Überzeugung, gute Beschlüsse gefasst zu haben, verließen die Eigentümer schließlich den Ort der Versammlung – erfreulicherweise sogar vielfach mit dankenden und anerkennenden Worten an das engagierte Verwalterteam.

Zurück